Das Geschenk | Der ultimative Geschenkeguide Teil 1

Na, habt ihr euch vom (Weihnachts)Geschenkestress des letzten Jahres schon erholt? Immer wieder läuft mein Umfeld hektisch am Jahresende umher, um pünktlich zu den Feiertagen noch das ein oder andere Geschenk zu besorgen, zu verpacken oder umzutauschen – und bis vor einiger Zeit habe ich da auch mitgemacht.
Aber das hatte ein Ende! Und zwar nicht, weil ich jeglicher Schenkerei abgeschworen hätte, dazu mag ich Schenken – und natürlich auch das Beschenktwerden – viel zu sehr.

Ich möchte euch in einer kurzen Blogreihe meine Tipps und Tricks zum Thema Geschenke machen und – bekommen vorstellen, sodass ihr ohne Stress ins neue Jahr starten könnt und gelassen all den Geburtstagen und Feiertagen entgegenblicken.
Heute widme ich mich dem wichtigsten Teil, dem Geschenk selbst. In folgenden Beiträgen wird es ums Verpacken und um die Grußkarte gehen.

Persönliche Geschenke machen: Was und wie?

Immer wieder übers Jahr sehe ich ein Geschenk, das perfekt zu Freundin A oder Onkel B passt, aber alle Geschenksanlässe sind in weiter Ferne. Oder das Bruderherz erwähnt etwas, was es sich sehnlichst wünscht. Oder der Freund bekommt beim Betrachten einer gewissen Auslage leuchtende Augen…

 

 

Damit all die guten Geschenksmöglichkeiten nicht spurlos vergehen, notiere ich seit Jahren alle Ideen an einem Ort. Ich benutze dazu ein Adressheftchen, wie sie oftmals beim Erwerb eines Kalenders dabei sind. Da könnt ihr die Namen unter dem entsprechenden Buchstaben eintragen, und vorne gibt es häufig auch noch eine Jahresübersicht, in der ihr alle Geburtstage notieren könnt. Euch steht der Ort wo ihr eure Geschenkideen niederschreibt aber natürlich vollkommen frei. Wichtig ist nur, dass ihr wisst, wo ihr all die Ideen niedergeschrieben habt, um sie dann bei einem entsprechenden Anlass zur Hand zu haben.
Kleiner Tipp am Rande: Ich notiere mir übrigens an der gleichen Stelle auch besondere Vorlieben oder Abneigungen was Geburtstagstortenzutaten betrifft. Ich möchte ja nicht zum Beispiel jemandem der Kokos hasst, eine Kokos-Schichttorte servieren.

Es spricht übrigens nichts dagegen, Geschenke gleich zu kaufen, wenn sie euch ins Auge fallen und zu Hause zu lagern. Einzig bei Leuten die oft ihre Meinung ändern empfiehlt sich eher, das Geschenk kurz vor dem Anlass zu erwerben.

Viele Fliegen mit einer Klappe Geschenke auf einen Schlag

Zu unpersönlichen Anlassen, d.h. Anlässen zu denen mehrere Personen von mir beschenkt werden wie zum Beispiel Ostern, Weihnachten oder für Gästegeschenke auf einer Feier mache ich gerne alle Geschenke in einem Schwung und personalisiere sie anschließend durch verschiedene Verpackungen und Grußkarten (dazu folgen noch Blogbeiträge!). Die Möglichkeiten dabei sind natürlich endlos, nur ein paar Ideen wären zum Beispiel unaufwändiges Konfekt wie etwa Trüffel oder Schnittpralinen, selbstgemachte Seifen, selbstgegossene Body Lotion Bars, selbst zusammengestellte Teemischungen oder Blumenzwiebel in einer hübschen Verpackung.

Was wünschst du dir?

20180121_171357

Zu guter Letzt für heute noch ein kleiner Tipp fürs Beschenktwerden: Schreibt euch unbedingt auch auf, was ihr euch wünscht! Wenn es euch so geht wie mir seid ihr nämlich akut überfordert, wenn euch jemand mal schnell nach einem Geburtstagswunsch fragt, und rät es sich, mal schnell die eigene Wunschliste parat zu haben wenn man nicht mit einem Verlegenheitsgeschenk beglückt werden möchte.
Ich persönlich nutze dazu die Amazon Wunschliste, da ich diese direkt per Link teilen kann sollte jemand einmal danach fragen, ich direkt konkrete Produkte abspeichern kann und auch auf Produkte von externen Seiten verlinken. Wenn ein Dokument am Computer oder eine Seite in eurem Notizbuch für euch funktioniert dann ist das auch toll. Nur schreibt es euch auf jeden Fall auf! So habt ihr etwas, wo ihr Schenkwillige hinverweisen könnt, und auch ihr selbst könnt sie immer wieder zurate ziehen, wenn ihr euch selbst etwas gönnen wollt 🙂

Alles Liebe, viel Spaß beim Schenken und bis bald!

P.S.: Sucht mal auf Amazon nach den Namen eurer Liebsten, vielleicht hat die eine oder der andere auch eine Wunschliste und ihr könnt sie bei der nächste Gelegenheit mit der Erfüllung eines lange gehegten Wunsches überraschen?

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Das Geschenk | Der ultimative Geschenkeguide Teil 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s